Mit Kindern verreisen

 In Reisen mit Kindern

Ist eine Irlandreise mit kleinen Kindern sinnvoll? Diese Frage wird uns immer wieder von unseren Kunden gestellt.
Dieses Thema liegt mir als stolze Mutter eines zweieinhalb-jährigen Sohnes sehr am Herzen und gerne teile ich meine Erfahrungen, Erkenntnisse und Einsichten.
Eine Reise nach Irland mit Kindern unter einem Jahr kann etwas anstrengend sein. Das Wetter schlägt oft sehr schnell um. Sonne und Regen können sich im 10 Minuten Takt abwechseln. Spaziergänge erfordern somit eine „wasserfeste Stimmungslage und Ausrüstung“ und sind nicht immer möglich. Des Weiteren sind viele Wege holprig, was einen Spaziergang mit dem Buggy beschwerlich macht.

blank

Empfehlungen für die Planung Ihres Familienurlaubs in Irland

Da die meisten Direktflüge von Deutschland aus in Dublin landen, macht es am meisten Sinn für die erste Nacht eine kinderfreundliche Unterkunft unweit vom Flughafen Dublin zu buchen.
Sollten Sie vorhaben den Westen der Insel zu bereisen bietet sich z. B. eine Übernachtung in der Lough Owel Lodge in Mullingar (ca. 1 Stunde Fahrtzeit vom Flughafen Dublin) mit ihrer kleinen Farm an oder Sie übernachten in einem kinderfreundlichen Hotel in Athlone z. B. dem Hodson Bay Hotel (ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit vom Flughafen Dublin).
Für alle die planen in den Südwesten der Insel zu reisen, empfehlen wir die erste Übernachtung im Keadeen Hotel  in Kildare oder alternativ im Castle View Farm B&B, welches etwas außerhalb von Kildare liegt.

In B&Bs erwarten die Besitzer, dass man am späten Nachmittag oder Abend ankommt und am Morgen zwischen 9 Uhr und 10 Uhr das B&B wieder verlässt, um Ausflüge zu machen oder weiter zu reisen.
Deshalb sind B&Bs für Familien mit Kleinkindern für mehrere Nächte nicht so gut geeignet.  Zusätzlich gibt es zu bedenken, dass nicht alle B&Bs über Aufenthaltsräume verfügen, welche jedoch sehr von Vorteil sein können, wenn Sie nicht mit dem/den Kleinkind(ern) den ganzen Tag unterwegs sein möchten und die Kinder ihren Mittagsschlaf benötigen. In den Hotels können Sie in der meist schönen Lobby, im Aufenthaltsraum oder auf der Terrasse lesen, während Ihre Kinder schlafen.

Somit ist meine Empfehlung ganz klar ein Appartement oder Ferienhaus, welches gut gelegen ist oder ein Appartement/Ferienhaus, welches an eine Hotelanlage angeschlossen ist.
Viele unserer Kunden haben die romantische Vorstellung von einem Ferienhaus oder Cottage am Meer.  Sehr oft befinden sich diese Häuser zwar in wunderschönen Lagen und bieten tolle Ausblicke, jedoch wohnt man hier sprichwörtlich „irgendwo im nirgendwo“ und muss erstmal 30 bis 40 Fahrminuten in Kauf nehmen, um zu einem größeren Supermarkt zu kommen. Die näherliegenden kleinen „Tante Emma Läden“ haben nur die nötige Grundausstattung wie Milch, Brot, Marmelade, Müsli. Sollten Ihre Kinder genauso Connaisseurs (Feinschmecker) sein wie unser kleiner Sohn, dann sind Sie mit dem nicht immer zufrieden. Wir kaufen schon mal Himbeeren oder Erdbeeren fürs Frühstück oder den leckeren irischen Organic Live Yoghurt von Glenisk.

Meist sind Appartements oder Ferienhäuser, welche an eine Hotelanlage angeschlossen sind, etwas teurer aber Sie kommen hierbei in den Genuss vieler Vorteile. Die Freizeiteinrichtungen wie z. B. Pool, Golfplatz, Fitnesscenter, Spielplatz mit Garten können fast immer kostenlos mitbenutzt werden. Zusätzlich haben Sie die Option das kulinarische Angebot des Hotels zu erkunden. Ein leckeres Mittagessen in der Hotelbar, ein gehobenes Abendessen im Restaurant (inklusive Babysitter-Service) oder Sie gönnen sich ein richtig gutes irisches Frühstück, sollten Sie keine Lust auf Selbstverpflegung im Appartement oder Ferienhaus haben.

Einen weiteren Vorteil dieser Unterkünfte bietet die Flexibilität der Buchungstage. Sehr oft kann hier eine Buchung für nur 3 oder 4 Nächte getätigt werden.  Fast alle Ferienhäuser und Cottages am Meer, welche in Privatbesitz sind, können in der Hochsaison nur Wochenweise gebucht werden. Dies kann sich natürlich aufgrund der derzeitigen Situation in den nächsten Monaten ändern.

Wie plane ich meine Tagesausflüge mit Kindern?

Meine klare Empfehlung: vor Anreise in die jeweilige Unterkunft einen Großeinkauf zu machen, damit für die nächsten Tage gesorgt ist. Zusätzlich kaufen wir immer eine 5 Liter Wasserflasche bei einem der deutschen Supermärkte, welche auch in Irland zu finden sind, ein, da das irische Leitungswasser nicht überall genießbar ist.

Wir bereiten morgens unsere Sandwiches und Snacks für den ganzen Tag zu. Mit einem Kleinkind zum Mittag essen zu gehen ist nicht so einfach, weil vor allem in Irland die meisten Cafés und Restaurants erst ab 12:30 Uhr warmes Essen anbieten und die Kinder oft bereits um 11:30 oder 12:00 Uhr ihr Mittag essen einnehmen. Ich habe gelernt immer einen Snack dabei zu haben und mich nicht auf die Öffnungszeiten oder Speisepläne der Cafés und Restaurants zu verlassen, da oft nicht das angeboten wird was man erwartet. Häufig ist das Kindermenü sehr einfältig. Pommes und Chicken Nuggets sowie zuckerhaltige Getränke findet man auf jedem Kindermenü in Irland. Gemüse und Obst für Kleinkinder sucht man vergeblich auf irischen Speisekarten. Wir kaufen oft Avocados, Bananen, Reiswaffeln, Erdbeeren, Yoghurt und Haferkekse für unseren Kleinen.

blank

 

Allgemeine Ausflugstipps und Ideen

In Irland gibt es zahlreiche Möglickeiten den Tag für seine Kinder spannend und unterhaltsam zu gestallten.

Hier einige Farmtipps, welche wir bereits besucht und für Gut befunden haben, bei den meisten dieser Farmen ist ein Cafe mit angeschlossen, aber auch hier kann man sich nicht immer darauf verlassen, dass man das zu Essen bekommt, was man gerne möchte.

Bei schlechtem Wetter sind Indoor Playcenter sehr empfehlenswert

Strände – Irland hat viele wunderschöne flache Sandstrände zu bieten

Garten und Parkanlagen

blank

Tierparks und Aquarien

blank

Swimmingpools – meist an Hotelanlagen angeschlossen (bei vielen Hotels kann man gegen eine Gebühr von 8 – 10 EUR auch als Nicht Hotelgast den Pool nutzen) – es gibt wenige öffentliche Hallenbäder

Bootsausflüge je nach Alter der Kinder

Meine Top Tipps zum Packen vor der Abreise

  • Personalausweis oder Reisepass (wir empfehlen, eine Kopie des Passes anzufertigen)
  • Bargeld (EURO) und Kreditkarte
  • Flugticket oder E-Ticket
  • Egal zu welcher Jahreszeit Sie nach Irlandreisen – für die Kinder sowie für die Erwachsenen gilt Zwiebellook und immer warme Kleidung einpacken – Fleece Jacken sind optimal
  • Regenjacke nicht vergessen
  • Kopfbedeckung sollte man immer mit dabei haben– Mütze wird oft mehr benötigt als ein Sonnenhut aufgrund des Windes
  • Sonnencreme und Sonnenbrille immer einpacken
  • Gutes, festes Schuhwerk
  • Leere Plastiktrinkflasche für die Kinder und die Erwachsenen
  • Steckdosenadapter Typ G – wird fast immer benötigt – gibt es in Irland nicht immer überall zu kaufen
  • Reiseapotheke – vor allem homöopathische Mittel sind in Irland kaum zu bekommen
  • Sollten Sie die Wickeltasche zu Hause lassen, würde ich Ihnen empfehlen eine wasserfeste Unterlage mitzubringen – die Wickelstationen in den Toiletten sind nicht überall so sauber, deshalb wickeln wir unseren Sohn oft in der freien Natur oder im Auto

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kleinen viel Spaß bei Ihrer Irlandreise!

Recommended Posts

Leave a Comment

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

0